Wie die Basalkörpertemperatur als Eisprungrechner funktioniert

Basal Body Temperature (BBT) ist die Körpertemperatur im Ruhezustand und kann nur sofort nach dem Aufwachen genau gemessen werden.

Die BBT steigt nach dem Eisprung an, da nach dem Eisprung vermehrt Progesteron freigesetzt wird. Der Eisprung kann auf einem BBT-Diagramm für den Tag vor dem Anstieg des BBT sichtbar gemacht werden. Die Basaltemperatur bleibt auch bei einer Schwangerschaft erhöht.

 Ein Anstieg von 0,5-1ºC zeigt die BBT-Erhöhung an und tritt ein bis zwei Tage nach dem Eisprung auf. Der Zweck der Verfolgung und Erstellung eines BBT-Diagramms ist es, den BBT-Höchstwert zu finden. Üblicherweise messen Frauen ihre Körpertemperatur und markieren den Messwert manuell auf einer ausgedruckten Fruchtbarkeitstabelle. So finden sie den Spitzentag nach aufeinanderfolgenden Messungen heraus.

Eine Deckungslinie ist eine horizontale Linie in Deinem BBT-Diagramm, die direkt über der letzten Temperatur vor dem BBT-Höchswert gezeichnet wird (siehe die orangefarbene Linie in der obigen Grafik). Ziel ist es, die präovulatorischen Temperaturen von den Temperaturen nach dem Eisprung zu trennen (postovulatorisch), damit der BBT-Höchstwert deutlicher sichtbar wird: Du kannst den Unterschied zwischen der Reihe der niedrigeren präovulatorischen Temperaturen unterhalb der Deckungslinie und der Reihe der höheren postovulatorischen Temperaturen oberhalb der Deckungslinie deutlich sichtbar machen.

Dank der rasanten Entwicklung von A.I. (Artificial Intelligence) kannst Du Deine BBT mit der Fruchtbarkeitstabelle auf dem Premom Eisprungberechner synchronisieren, die die Deckungslinie für Dich erstellt.

Du fragst Dich vielleicht, wie Dir der BBT-Höchstwert bei der Vorhersage des Eisprungs helfen kann, wenn er erst nach dem Eisprung auftritt?

Das liegt daran, dass die Lutealphase (Gelbkörperphase) einer normalen Frau (die Phase nach dem Eisprung bis zum nächsten Tag der Periode) immer die gleiche Anzahl von Tagen lang ist und nicht mal um einen Tag schwankt.

Wenn Du also sowohl die Länge deiner Lutealphase kennst - und wann du deine nächste Periode bekommst, von einem bewährten, genauen Periodenvorhersagegerät - kann Dein nächster Eisprungstag genau berechnet werden.

Es gibt eine einfache Formel wie folgt.

Nächster Perioden-Tag - Länge der Lutealphase = Nächster Eisprungtag

Dein aktueller Eisprungstag + Lutealphasenlänge = Dein nächster Perioden-Tag

So kannst Du berechnen, wann Du als nächstes den Eisprung haben wirst, wenn Du die Anzahl der Tage in Deiner Lutealphase kennst und wenn Du Deinen nächsten Periodentag kennst.  Außerdem kannst Du den Anfang Deiner nächsten Periode berechnen, wenn Du Deine Lutealphasenlänge und den Eisprungstag Deines aktuellen Zyklus kennst.

Wer sollte die Messung der Basaltemperatur als Eisprungrechner wählen?

Die am besten geeigneten BBT Chart-Nutzer sind gesund, haben einen gleichmäßigen Tagesablauf und haben eine gleichbleibende Zeit, zu der sie aufstehen. Diese Frauen konnten eine Basaltemperaturkarte als Eisprungrechner wählen.

Wir empfehlen das BBT-Diagramm besonders für Frauen mit PCOS, LUF, einem kurzen LH-Höchstwert oder niedrigen LH-Werten, da diese Frauen ein BBT-Diagramm in Kombination mit Ovulationstests verwenden können, um so besser den Eisprung zu messen.

Was sind die Probleme und Lösungen der BBT-Methode?

 

Wie das Premom Basaltemperatur-Chart funktioniert

Die Premom Ovulationsrechner-App synchronisiert automatisch Deine Basaltemperatur, nachdem sie gekoppelt und mit dem Easy@Home Basalthermometer verbunden wurde.

Premom kann den Eisprung unabhängig von der großen Vielfalt der BBT-Spitzenmuster berechnen, da es einen so fortschrittlichen Algorithmus besitzt.

Der schwierigste Teil der BBT-Diagrammaufzeichnung ist das Lesen des Diagramms und das Erkennen, wann der BBT-Sprung auftritt. Die Premom-App kann jedoch automatisch die Deckungslinie im Diagramm berechnen und zeichnen, damit Nutzer ihren eigenen BBT-Spitzenwert sehen können.

Um eine Deckungslinie in der Premom-App zu erstellen zu können, gibt es noch einige Mindestkriterien:

  1. Die ersten sechs niedrigen aufeinanderfolgenden Temperaturen müssen niedriger sein als die nächsten drei höheren aufeinanderfolgenden Temperaturen ("6 niedrig, 3 hoch").
  2. Der Abstand zwischen der höchsten der letzten sechs Temperaturen und der niedrigsten der nächsten drei Temperaturen ist gleich oder größer als 0,5ºF (0,2ºC).

Damit Premom Dir den BBT-Spitzenwert zeigen und eine Deckungslinie zeichnen kann, musst Du mindestens 9 aufeinanderfolgende Temperaturen messen und diese in der App eintragen. Du kannst entweder die Basaltemperatur von jedem Basalthermometer, das du benutzt, manuell eingeben oder das Basalthermometer Easy@Home verwenden, das sich automatisch über Bluetooth mit Premom synchronisiert.

Ohne Premom müssen viele Frauen während ihres gesamten Zyklus täglich ihre Basaltemperatur messen und versuchen, die BBT-Spitze aus allen Temperaturmessungen herauszufinden. Nachdem Sie Premom konsequent eingesetzt haben, kann die App Muster besser verstehen. So beschränkt sich Dein Arbeitsaufwand nur noch auf die Messung der blauen Linie (siehe die blauen Liniendiagramme unten).

In Verbindung mit dem intelligenten Basalthermometer Easy@Home kann die BBT-Diagrammerstellung kinderleicht sein!

  1. Nach dem Aufwachen schaltest Du das Thermometer ein und legst es unter Deine Zunge. Entspannen Dich dann erstmal!
  2. Wenn Du nach weniger als zwei Minuten den doppelten Piepton hörst, ist es fertig.
  3. Deine Temperatur wird aufgezeichnet und automatisch mit deinem App-Tracker synchronisiert!

 

Español es